Artfusion
--
SINGLE ROOM

Ein choreographisches Schauspiel

"Tanze. Das ist der einzige Weg. ich würde dir gern alles besser erklären.
Aber ich kann nicht. Ich kann dir nur sagen: Tanze. So gut du kannst. Du hast keine andere Wahl".

(Haruki Murakami)

Ein Jemand, ein durchgeknallter Hirsch, ein Mädchen und ein karges Zimmer!

Jede Menge Schulden und ein Gefühl des nicht-mehr-lieben-könnens drängen Jemand ins emotionale Abseits. In der Abwärtsschleife seines bisherigen Lebens, verliert er alles und schließlich sich selbst. „Jemand“ findet sich völlig leer und ausgebrannt in einem eigenkreierten Mikrokosmos wieder, in dem Zeit und Raum enden. In einem Hotelzimmer, das am Rand jeder erkennbaren Wirklichkeit liegt. Ein Mann, halb Mensch, halb Hirsch und ein "ertrunkenes" Mädchen, das einem Comic entspringen könnte, warten dort, um ihn auf seinem Weg durch das dunkle Labyrinth seiner Ängste, Träume und Erinnerungen zu leiten.

Darsteller: Therese Herberstein, Jakob Beubler, Florian Kaufmann

Regie/Choreographie/Text: Bärbel Strehlau
Bühne: Stefanie Muther
Kostüm: Otto Krause
Film und Projektion: Sophie Lux
Dramaturgie: Birgit Fischer
Regieassistenz: Daniel Pfeiffer
Produktionsleitung/Pressearbeit: Alexandra Petschar
Pressearbeit: Ivanka Brekalov





Kritiken:



Wiener Zeitung
Single Single Single Single Single Single Single Single Single Single Single Single Single
.